Ja…is denn heut schon Weihnachten?

Wir haben zur Zeit bisweilen absurde Gedanken…das passiert, wenn man so viel arbeitet, dass Frühstück, Mittagessen und Abendessen nur noch aus Schokoriegeln bestehen. Deadlines drücken …wie Schuhe, die vorne spitz zulaufen.

Frau Kunterbunten hat grad BERGE an Arbeit auf dem XL-Arbeitstisch liegen. BERGE! Manchmal kann ich gar nicht drüber weg gucken. Ich kann Marion nicht sehen, die ein paar Meter weiter weg vor eben solchen Bergen sitzt. Letztens wollte ich mit spitzen Gegenständen…solche, die in der Haut stecken bleiben und fiese blutende Wunden hervor rufen nach Herrn Kunterbunten werfen. Aber er duckte sich immer hinter meinem Berg weg. Dies rettete vermutlich sein Leben. Vorerst.

Der Wahnsinn hat einen Namen: Weihnachten!

Vor ein paar Tagen haben wir die Bedarfslisten für unsere beiden Weihnachtsmärkte, die wir dieses Jahr beschicken erstellt. Was man sich nicht alles so vornimmt, wenn man im Sommerurlaub am Strand liegt und die Produktion vorplant. Nun ja…

Wir gehen wieder auf Weihnachten zu. Jahr für Jahr immer dasselbe. Nur haben sich unsere Rahmenbedingungen seit dem Umzug in die grösseren Räume massiv verbessert. Alles hat Platz. Auch die ganze Ware, die wir im Akkord produzieren. Wir haben sogar ein Weihnachtsregal, mit Heizkörpern, sämtlichen Dekowaren etc.

Einatmen…ausatmen…schön abwechselnd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.